Greenpeace: Schadstoffe in Textilien aller führenden Modemarken

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvZ2VzdW5kaGVpdC9hbGxnZW1laW4vZ3JlZW5wZWFjZS1zY2hhZHN0b2ZmZS10ZXh0aWxpZW4tYWxsZXItZnVlaHJlbmRlbi1tb2RlbWFya2VuLTI2MjU5NzcuaHRtbA==2625977Greenpeace findet Schadstoffe in Klamotten0true
    • 20.11.12
    • News
    • Drucken
Jeans, Kleider und Unterwäsche

Greenpeace findet Schadstoffe in Klamotten

    • recommendbutton_count100
    • 1

Hamburg - Jeans, Kleider, T- Shirts und Unterwäsche: für die Produktion von Textilien setzen alle führenden Modemarken krebserregende oder hormonell wirksame Chemikalien ein.

© dpa

Giftige Mode: In vielen beliebten Marken hat Geenpeace gesundheitsschädliche Chemikalien gefunden. 

Zu diesem Ergebnis kommt die Umweltschutzorganisation Greenpeace, die 141 Kleidungsstücke aus 29 Ländern von unabhängigen Laboren auf Nonylphenolethoxylate (NPE), Weichmacher, krebserregende Amine und weitere Schadstoffe untersuchen ließ.

Alle Markenprodukte enthielten NPE, die zu giftigem Nonylphenol abgebaut werden, teilte Greenpeace am Dienstag in Hamburg mit. „Modemarken missbrauchen weltweit Flüsse als private Abwasserkanäle und verschmutzen so das Trinkwasser von Millionen Menschen“, sagte Christiane Huxdorff, Chemie-Expertin von Greenpeace. „Von der Produktion bis zur Entsorgung schaden gefährliche Textilchemikalien Umwelt und Gesundheit.“

dapd

Mehr zum Thema:

Greenpeace findet Schadstoffe in Regenjacken

zurück zur Übersicht: News

Kommentare

Kommentar verfassen

Themen

Hier ein Überblick aller Themen, die wir für Sie von Experten erklären lassen:

Notrufnummern

  • Polizei: 110
  • Feuerwehr: 112
  • Apotheken-Notdienst: 0 800 288 288 0
  • Telefonseelsorge: 0 800 111 011 1
  • Giftnotruf: 089 192 40
  • Caritas Suchttelefon: 0 800 887 760 00
  • Aids-Beratung: 0 1805 555 444
  • Kinder-Notruf: 0 800 151 600 1

Meistgelesene Artikel

  • Heute
  • Letzte Woche
  • Letzter Monat
  • Themen
Eingriff für einen freieren Atem: Dr. Wolfgang Gesierich zeigt Hans Winkler das Bronchoskop, mit dessen Hilfe er ihm drei Ventile in die Lunge eingesetzt hat. Seither kann sein Patient wieder tiefer Atem holen.

COPD: Leichter atmen durch Lungenventile

Schleichend verengen sich die Atemwege, bis ihnen schließlich die Puste ausgeht: Immer mehr Menschen leiden an COPD, der chronisch obstruktiven Bronchitis.Mehr...

Viele Medikamente wie Blutverdünner, Cholesterinsenker oder Mittel gegen Bluthochdruck werden zur Vorsorge geschluckt.

Medikament vergessen? Tägliche Rituale helfen

Morgens, mittag oder abends? Vielen Menschen fällt es schwer, verschriebene Tabletten und Medikamente nach Arzt-Vorgaben zu schlucken. Aber eine regelmäßige Einnahme ist wichtig.Mehr...

HIV-Medikamente

Ärzte: HIV-Medikamente immer noch zu teuer

Melbourne - Medikamente für HIV-Infizierte sind nach einer Studie der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen in vielen Ländern weiter unerschwinglich.Mehr...

ProU - Schmerzfrei von Kopf bis Fuß

Die Experten von ProU, dem modernen Orthopädie-Zentrum am Flughafen München, bieten Ihnen umfassende Hilfe bei allen orthopädischen Fragestellungen.Mehr...

AIDS

Was ist Aids?

Rund 78.000 Menschen in Deutschland leben mit HIV. Zwingend zum Tod führt der Aids-Erreger längst nicht mehr. Aber wie alt kann ein Infizierter werden? Und lässt sich die Krankheit irgendwann heilen?Mehr...

Junger Mann mit Sonnenbrille.  

Kopfschmerzen? Checken Sie ihre Sonnenbrille

Sonnenbrillen sind das Sommer-Accessoire schlechthin. Wer im Sommer häufig unter Kopfschmerzen und Übelkeit leidet, sollte seine Sonnenbrille mal genau unter die Lupe nehmen, rät der TÜV-Rheinland. Mehr...

ProU - Schmerzfrei von Kopf bis Fuß

Die Experten von ProU, dem modernen Orthopädie-Zentrum am Flughafen München, bieten Ihnen umfassende Hilfe bei allen orthopädischen Fragestellungen.Mehr...

Alkoholsucht im Alter

Alkoholsucht im Alter - ein gefährliches Tabu

Angesichts der Statistiken über junge Kampftrinker wird die Gefahr für Alkoholsucht bei Senioren oft unterschätzt. Experten warnen besonders vor Wechselwirkungen mit Medikamenten.Mehr...

Kanzlerin Angela Merkel (59, CDU) im Dezember 2013 (l.) und am vergangenen Freitag beim Besuch im Weißen Haus (r.) Foto: dpa

Warum sieht Merkel plötzlich so schlank aus?

Nach dem Treffen von Angela Merkel mit US-Präsident Barack Obama in Washington beschäftigt eine Frage die Medien immer noch. Allerdings geht es dabei weniger um Politik.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.