Medikamente niemals mit Milch vermischen

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvZ2VzdW5kaGVpdC9hbGxnZW1laW4vbWVkaWthbWVudGUtbmllbWFscy1taWxjaC12ZXJtaXNjaGVuLXpyLTI2NzQ1OTQuaHRtbA==2674594Medikamente niemals mit Milch vermischen0true
    • 21.12.12
    • News
    • Drucken

Medikamente niemals mit Milch vermischen

    • recommendbutton_count100
    • 0

Berlin - Eine Expertin warnt davor, Medikamente mit Milch zu vermischen. Auch Grapefruitsaft könne die Verarbeitung im Körper beeinflussen.

Viele Kinder sträuben sich, Medikamente einzunehmen, manche haben bis zu einem Alter von zehn Jahren noch Probleme, eine Tablette zu schlucken. Bestimmte Darreichungsformen sind daher günstiger als andere beraten lassen. „Eine flüssige Arznei - am besten mit 'gutem' Geschmack - zerstückelte Tabletten oder geöffnete Kapseln sind etwas leichter zu schlucken - wenn diese Form geeignet ist“, sagt Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Manche Wirkstoffe könnten auch mit Saft, Tee oder Wasser vermischt werden, niemals jedoch mit Milch, auch nicht mit Muttermilch. „Wird das Medikament gleichzeitig mit Milch oder Milchprodukten oder Grapefruitsaft eingenommen, kann dies die Verarbeitung im Körper beeinflussen“, erklärt Niehaus. Hilfreich sei es, wenn das Kind bereits vor der Einnahme etwas trinke, damit die Mundhöhle nicht ganz trocken sei. Um das Hinunterschlucken zu erleichtern, kann auch etwas Wohlschmeckendes wie Honig mit auf die Zunge gelegt werden - vorausgesetzt die Arznei müsse nicht nüchtern verabreicht werden.

Bei flüssigen Arzneien eignen sich kleine Messbecher besser als Tee- oder Esslöffel, da Letztere sehr ungenau sind und zu Über- oder Unterdosierung führen können. Ohren- und Nasentropfen sind angenehmer, wenn sie in der Hand vorgewärmt wurden. Auch Zäpfchen gleiten besser, wenn sie handwarm sind und mit etwas Wasser abgespült wurden. Cremes oder Öle zum Einführen sind in der Regel weniger geeignet, da sie die Aufnahme des Wirkstoffs beeinträchtigen können, Vaseline kann allerdings benutzt werden, wie Niehaus erklärt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

zurück zur Übersicht: News

Kommentare

Kommentar verfassen

Themen

Hier ein Überblick aller Themen, die wir für Sie von Experten erklären lassen:

Notrufnummern

  • Polizei: 110
  • Feuerwehr: 112
  • Apotheken-Notdienst: 0 800 288 288 0
  • Telefonseelsorge: 0 800 111 011 1
  • Giftnotruf: 089 192 40
  • Caritas Suchttelefon: 0 800 887 760 00
  • Aids-Beratung: 0 1805 555 444
  • Kinder-Notruf: 0 800 151 600 1

Meistgelesene Artikel

  • Heute
  • Letzte Woche
  • Letzter Monat
  • Themen

"Blaues Licht" hilft bei Schlafstörungen

Fehlt natürliches Tageslicht bringt das schnell die biologisch Uhr in unserem Körper aus dem Takt. Forscher haben nun herausgefunden, das blaues Licht helfen kann.Mehr...

Patienten brauchen für einen Termin beim Arzt Geduld. Mehr als drei Tage Wartezeit sind bei Urologen, Herzspezialisten, Haut- und Frauenärzten keine Seltenheit.

Facharzt-Termin: Patienten warten über eine Woche

Einen Arzttermin zu bekommen ist für einige Patienten oft schwer. Die Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat nun Versicherte besonders zum Thema Wartezeiten befragt. Mehr...

Mammographie

Ist eine Mammografie sinnvoll?

Über den Sinn des Mammografie-Screenings wird in Deutschland wieder gestritten. Kritiker würden es am liebsten abschaffen - zu teuer, zu ineffektiv. Wohin führt die Debatte?Mehr...

Schmerzen im unteren Rücken sind die weltweit häufigste Ursache für Arbeitsausfälle.

Rückenschmerzen? Placebos helfen auch

Eine Studie aus Australien mit mehr als 1600 Patienten hat die Wirksamkeit von Paracetamol bei Schmerzen im unteren Rücken in Frage gestellt. Das Ergebnis ist verblüffend.Mehr...

Gesundheitskarte kommt trotz Streits voran

Berlin - Seit Jahren versprechen Politiker und Krankenkassen Verbesserungen durch die Gesundheitskarte - zu merken ist davon bisher wenig. Nun wird im Schatten des gewohnten Hickhacks um die Karte der Weg für spürbare Auswirkungen geebnet.Mehr...

Die Leber ist das Hauptentgiftungsorgan des menschlichen Körpers.

Lebercheck: So gesund ist Ihre Leber

Lebererkrankungen können jeden treffen, unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht oder Lebensstil. Bis zu vier Millionen Menschen in Deutschland sind leberkrank. Viele, ohne davon zu wissen.Mehr...

ProU - Schmerzfrei von Kopf bis Fuß

Die Experten von ProU, dem modernen Orthopädie-Zentrum am Flughafen München, bieten Ihnen umfassende Hilfe bei allen orthopädischen Fragestellungen.Mehr...

Alkoholsucht im Alter

Alkoholsucht im Alter - ein gefährliches Tabu

Angesichts der Statistiken über junge Kampftrinker wird die Gefahr für Alkoholsucht bei Senioren oft unterschätzt. Experten warnen besonders vor Wechselwirkungen mit Medikamenten.Mehr...

Kanzlerin Angela Merkel (59, CDU) im Dezember 2013 (l.) und am vergangenen Freitag beim Besuch im Weißen Haus (r.) Foto: dpa

Warum sieht Merkel plötzlich so schlank aus?

Nach dem Treffen von Angela Merkel mit US-Präsident Barack Obama in Washington beschäftigt eine Frage die Medien immer noch. Allerdings geht es dabei weniger um Politik.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.