Biobank in Würzburg eröffnet

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvZ2VzdW5kaGVpdC9iaW9iYW5rLXd1ZXJ6YnVyZy1lcm9lZmZuZXQtenItMjk2NzkzNS5odG1s2967935Ein Tiefkühllager für Blut und Urin0true
    • 21.06.13
    • News
    • Drucken
Biobank in Würzburg eröffnet

Ein Tiefkühllager für Blut und Urin

    • recommendbutton_count100
    • 0

Würzburg - Es ist ein Tiefkühllager für Blut, Urin und Gewebeproben. In Würzburg ist eine nationale Biomaterialbank eröffnet worden. In sie stecken Forscher große Hoffnungen.

© dpa (Symbolbild)

In einer Biobank werden Proben über Jahre konserviert.

Mit einem Tiefkühllager für mehr als eine Million Blut-, Urin- und Gewebeproben ist am Freitagin Würzburg eine Nationale Biomaterialbank eröffnet worden. Die Einrichtung, die gemeinsam vom Universitätsklinikum und der Universität Würzburg geführt wird, soll zu neuen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten beitragen, wie Vertreter der beiden Institutionen am Freitag mitteilten.

Medizin kurios: Ganz besondere Patienten

In einer Biobank werden mit Zustimmung des Spenders oder Patienten Proben von Blut, Urin und Gewebe gelagert. Sie werden bei Temperaturen bis zu minus 80 Grad Celsius aufbewahrt. So können sie auch nach 25 Jahren noch ausgewertet werden. Mit Hilfe dieser Proben können Wissenschaftler Merkmale erforschen, die bei einer Krankheit auftreten. Die Analyse der Proben könnte neue Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten etwa bei Krebs oder Herzkrankheiten aufzeigen.

In dem neuen Tiefkühllager der Biomaterialbank in Würzburg ist Platz für 1,2 Millionen Bioproben. Sie ist eine von fünf Nationalen Biomaterialbanken in Deutschland. Mit Fördermitteln des Bundesforschungsministeriums entstehen in Aachen, Berlin, Heidelberg und Kiel ähnliche Einrichtungen.

dpa

zurück zur Übersicht: News

Kommentare

Kommentar verfassen

Notrufnummern

  • Polizei: 110
  • Feuerwehr: 112
  • Apotheken-Notdienst: 0 800 288 288 0
  • Telefonseelsorge: 0 800 111 011 1
  • Giftnotruf: 089 192 40
  • Caritas Suchttelefon: 0 800 887 760 00
  • Aids-Beratung: 0 1805 555 444
  • Kinder-Notruf: 0 800 151 600 1

Meistgelesene Artikel

  • Heute
  • Letzte Woche
  • Letzter Monat
  • Themen
Nach mehreren noch ungeklärten Todesfällen haben die italienischen Behörden einen Impfstoff gegen die Grippe vorerst verboten.

Todesfälle: Italien zieht Grippe-Impfstoff zurück

Nach mehreren noch ungeklärten Todesfällen haben die italienischen Behörden einen Impfstoff gegen die Grippe vorerst verboten.Mehr...

BMI Übergewicht

Übergewicht erhöht nachweislich Krebsrisiko

Fast eine halbe Million neuer Krebsfälle jährlich werden in einer aktuellen Studie mit Übergewicht in Verbindung gebracht. Demnach lässt ein hoher Body-Mass-Index das Krebsrisiko steigen.Mehr...

Der Einfluss veganer Ernährung auf die Gesundheit ist nach Einschätzung eines Wissenschaftlers noch unzureichend erforscht.

Experte: Kaum Studien über vegane Ernährung

Kein Schnitzel, kein Milcheis und keine Eierkuchen: Wie gesund leben Veganer? Noch sei die Studienlage dünn, sagen Experten. Deutlich positive Effekte gebe es aber.Mehr...

Nach dem Auftreten der Vogelgrippe haben Verbraucher schon bei einem Spiegelei ein mulmiges Gefühl.

Ist das Vogelgrippe-Virus H5N8 gefährlich?

Das Auftreten der Vogelgrippe in Europa beunruhigt nicht nur Geflügelzüchter, sondern auch Verbraucher. Ist das Virus für uns Menschen gefährlich? Hier gibt es die wichtigsten Fragen und Antworten.Mehr...

Wo der Hypophysen-Tumor wuchs zeigt Dr. Walter Rachinger seinem Patienten Arthur Loibl auf dem Bildschirm.

Wenn ein Tumor zu Hormon-Chaos führt

Das Sichtfeld wird enger, der Blick verschwimmt: Selbst Ärzte denken da zuerst an ein Augenleiden. Manchmal liegt die Ursache aber ganz woanders. Mehr...

Die Hypophyse liegt unterhalb des Gehirns, etwa auf der Höhe der Nase in der Mitte des Schädels.

So verraten sich Hypophysen-Adenome

Die Erkrankung ist zwar sehr selten. Doch gerade deshalb dauert es oft lange, bis die Diagnose gestellt wird. Manchmal erfordert es gar detektivisches Gespür, einen Tumor an der Hypophyse zu erkennen...Mehr...

ProU - Schmerzfrei von Kopf bis Fuß

Die Experten von ProU, dem modernen Orthopädie-Zentrum am Flughafen München, bieten Ihnen umfassende Hilfe bei allen orthopädischen Fragestellungen.Mehr...

Verschwörung: Das steckt hinter der "Ebola-Lüge"

München - Die Nachricht, dass der Ebola-Virus eine Lüge sei und sich gar nicht von selbst ausbreite, schlägt derzeit in den sozialen Netzwerken hohe Wellen. Doch was ist dran?Mehr...

Die Übertragungswege von Ebola

Genf - Blut und andere Körperflüssigkeiten von Erkrankten sind die Hauptinfektionsquellen für Ebola. Aber kann sich das Virus auch über die Luft ausbreiten? Die wichtigsten Fakten:Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.