Demir: "Vertrauen zu Robert Egger nachhaltig gestört"

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2FtYXRldXItZnVzc2JhbGwvbGFuZGtyZWlzLW1pZXNiYWNoL2RlbWlyLXZlcnRyYXVlbi1yb2JlcnQtZWdnZXItbmFjaGhhbHRpZy1nZXN0b2VydC0yNzUzOTY3Lmh0bWw=2753967Demir: "Vertrauen zu Robert Egger nachhaltig gestört"0true
    • 18.02.13
    • 1. FC Miesbach
    • Drucken
Tarkan Demir wirft bei 1. Training hin

Demir: "Vertrauen zu Robert Egger nachhaltig gestört"

    • recommendbutton_count100
    • 0

FC Miesbach - Der Trainer des FC Miesbach trat in der vergangenen Woche überraschend zurück. Proble. Nachfolger Patrick Lachemeier übernimmt erst zur neuen Saison

Die Zeit ist abgelaufen: Tarkan Demir verlässt den FCMiesbach nach nur einem halben Jahr. Co-Trainer Rupert Haimerl (l.) wird nicht einspringen. Foto: Andreas Leder

Die Zeit ist abgelaufen: Tarkan Demir verlässt den FC Miesbach nach nur einem halben Jahr. Co-Trainer Rupert Haimerl (l.) wird nicht einspringen. Foto:  Andreas Leder

Von Hans-Peter Koller

Miesbach – Der FC Miesbach ist auf Trainersuche. Nicht für die kommende Saison, denn dann übernimmt Wunschkandidat Patrick Lachemeier. Es geht um die restlichen elf Punktspiele in der Bezirksliga Ost, in der es am 16. März wieder losgeht. Tarkan Demir, der seit Juni 2012 Trainer des FC ist, hat beim Auftakttraining seinen Rücktritt erklärt. „Ich will keine schmutzige Wäsche waschen“, sagte Demir. „Aber nach reiflicher Überlegung weiß ich, dass das Vertrauen zu Robert Egger nachhaltig gestört ist.“

Hintergrund: Der FC-Vorsitzende hatte seinem Coach Anfang Februar mitgeteilt, dass er für die kommende Spielzeit mit Lachemeier als Trainer plant. Lachemeier trainiert derzeit den SV Parsberg in der A-Klasse und war zuvor beim Kreisligisten SV Waakirchen. Für Demir war dieser Schritt ein Anlass, nachzuhaken. Er telefonierte mit seinem Nachfolger. Dabei stellte sich laut Demir heraus, dass Egger bereits im Oktober offensiv auf Lachemeier zugegangen war.

Spieler wussten Bescheid - nur Demir nicht

Das sickerte nun durch. Auch mehrere FC-Spieler wussten Bescheid – Demir hingegen nicht. „Er hat unsere Erwartungen zu 100 Prozent erfüllt, und wir hätten gerne die Saison mit ihm zu Ende gespielt“, sagt Egger. „Aber das hat wohl sein Stolz nicht zugelassen.“

Der Ehrenvorsitzende des FC Miesbach bekräftigt, dass die Einigung mit Lachemeier erst im Januar zustande gekommen ist und er Demir hierüber auch zeitnah informiert hätte. Das wiederum hält der Geschasste für eine Ausrede: „Ich weiß, wie‘s abgelaufen ist. Mein Nachfolger stand bereits im alten Jahr fest. Es wäre ehrlich gewesen, mir es hier zu sagen und nicht zwölf Wochen später.“

Lachemeier, der Demir als engagierten Trainer-Kollegen schätzt und der sich schon vor dessen Engagement in Miesbach mit ihm regelmäßig über Fußball-Interna austauschte, bestätigt die Angaben Eggers. „Es stimmt, dass der Robert Egger im Oktober auf mich zugekommen ist“, erklärt der 43-Jährige. „Und es stimmt auch, dass wir uns im Januar geeinigt haben.“

Nach drei Jahren in Waakirchen und zwei in Parsbergsei es für ihn der richtige Schritt. „Trainer in Miesbach beim FC: Das ist für mich ein erfüllter Traum“, sagt Lachemeier, der knapp 30 Jahre für den FC aktiv war – als Spieler, Jugendtrainer und -leiter.

Ansonsten brachte die Winterpause bei den Miesbachern nur wenige Veränderungen. Mario Grun, Ersatz-Torwart hinter Stefan Zimmerhakl, kehrte zum TSV Weyarn zurück. Seine Lücke schließt ein Altbekannter: Leo Greiter. Er war zuletzt für den SV Parsberg aktiv und stand schon 1996 zwischen den Pfosten des FC. Er leitete auch anstelle von Demir das Hallentraining.

Wer die Miesbacher auf die restliche Rückrunde vorbereitet, ist noch unklar. Co-Trainer Rupert Haimerl wird es nicht sein: „Es ist bekannt im Verein, dass mir dazu die Zeit fehlt.“ Egger will in der kommenden Woche eine Übergangslösung präsentieren.

Quelle: fussball-vorort.de

zurück zur Übersicht: 1. FC Miesbach

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

19.09.2014 TSV Ebersberg - 1. FC Miesbach

Keine Beschreibung vorhanden
weitere Fotostrecken:

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.