+
Bitter: Starnberg hat kein Geld für Neuzugänge und Trainer Milan Lapuh muss improvisieren.

FT: Rückkehrer aus den USA

Starnberg fehlt das Geld für Verstärkungen

FT Starnberg – Eine eher kurze Vorbereitungsphase absolvieren die Landesliga-Fußballer der FT Starnberg 09, bevor es am 2. März mit dem ersten Punktspiel daheim gegen den TSV Waldkirchen weitergeht.

Von Tobias Huber

„Die Spieler haben sich hoffentlich alle an den Trainingsplan gehalten, den wir ihnen mitgegeben haben“, sagt FT-Coach Milan Lapuh, der gestern seine Kicker an der Ottostraße zum ersten gemeinsamen Schwitzen bat.

Ein richtiger Neuzugang war aber nicht dabei. „Wer kein Geld hat, kann auch keines ausgeben“, sagen Lapuh, der zweite Vorsitzende Alexander Ruml und Abteilungsleiter Ingo Junietz unisono. Die Freien Turner konnten sich die geforderten Ablösesummen und sonstigen Spieleransprüche einfach nicht leisten.

Von der Rückkehr Kaysers erwartet sich Lapuh einiges

„Jeder weiß, dass es um unsere finanzielle Seite nicht zum Besten steht“, so Ruml. Mit USA-Rückkehrer Tim Kayser und dem langzeitverletzten Florian Eisenmann stehen Lapuh dennoch zwei – quasi – neue Akteure zur Verfügung. Besonders von der Rückkehr Kaysers erwartet sich Lapuh einiges. Er könnte die vakante Position des Rechtsverteidigers besetzen.

Tim Kayser steht der FT Starnberg wieder zur Verfügung. foto: aj

Insgesamt hört es sich aber schon so an, als würden sich die letztplatzierten Starnberger auf den Abstieg in die Bezirksliga vorbereiten und nicht mehr so recht an das Wunder glauben. „Zehn Punkte aufzuholen, ist schon ein Pfund. Aber wenn wir daheim unsere Punkte holen, ist schon noch was möglich“, sagt Ruml. Um den Kader weiter aufzustocken, überlegen die Freien Turner noch, Akteure aus der A-Jugend in den Herrenbereich zu beordern. „Wir werden uns in den nächsten Wochen zusammensetzen“, teilt Junietz mit. Lob bekommen die alt gedienten Spieler wie Kapitän Kristian Knapic, die Erlacher-Brüder oder Christoph Kunert. „Die spielen hier für’n Appel und ’n Ei, das ist schon toll“, urteilt Ruml.

Ihr erstes Vorbereitungsmatch bestreiten die Seelöwen bereits am Sonntag, wenn sie um 11 Uhr den TSV Mindelheim empfangen.

Vorbereitungsprogramm

Testspiele: Sonntag, 3. Februar, 11 Uhr, Heimspiel gegen den TSV Mindelheim (Landesliga);

Samstag, 9. Februar, 14 Uhr, Heimspiel gegen den SC Olching (Bezirksliga);

Samstag, 16. Februar, 14 Uhr, Heimspiel gegen den FC Ingolstadt II (Regionalliga);

Mittwoch, 20. Februar, Uhrzeit offen, gegen den SC Pöcking-Possenhofen (Kreisliga);

Samstag, 23. Februar, 14 Uhr, Heimspiel gegen den TSV Gilching (Bezirksliga)

Punktspielstart: Samstag, 2. März, 14 Uhr, Heimspiel gegen den TSV Waldkirchen

Quelle: fussball-vorort.de

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen