"Bild": Vettel-Rivale Webber muss am Saisonende gehen

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2JpbGQtdmV0dGVsLXJpdmFsZS13ZWJiZXItbXVzcy1zYWlzb25lbmRlLWdlaGVuLXpyLTI4MjMzNjIuaHRtbA==2823362Bericht: Vettel-Rivale Webber muss gehen0true
    • 27.03.13
    • Sport
    • Drucken
Vertrag wird nicht verlängert

Bericht: Vettel-Rivale Webber muss gehen

Berlin - Das Red-Bull-Team hat sich einem Bericht zufolge wohl endgültig für eine Trennung von Sebastian Vettels Stallrivalen Mark Webber nach Saisonende entschieden.

Gehen wohl am Saisonende getrennte Wege: Mark Webber (l.) und Weltmeister Sebastian Vettel.

© dpa

Gehen wohl am Saisonende getrennte Wege: Mark Webber (l.) und Weltmeister Sebastian Vettel.

Der Australier solle keinen neuen Vertrag mehr bekommen, berichtete die "Bild"-Zeitungam Mittwoch. Nachdem Vettel zuletzt in Malaysia gegen die Anweisung des Teams Webber noch den Sieg entrissen hatte, gilt das ohnehin schwierige Verhältnis der beiden als zerstört.

Ein Abschied Webbers zum Jahresende wäre aber ohnehin keine Überraschung. Der 36-Jährige ist der älteste Pilot im aktuellen Feld und hatte zuletzt stets nur noch Einjahresverträge bei Red Bull bekommen. Schon in der Vorsaison stand Webber beim Weltmeister-Team vor dem Aus. Red Bull sprach mit Lewis Hamilton über einen Wechsel. Letztlich verlängerte der Rennstall aber noch einmal Webbers Kontrakt, auch weil potenzielle Nachfolger aus dem eigenen Nachwuchs noch nicht stark genug erschienen.

Vettel von A bis Z: Seine Lieblingsband, sein Markenzeichen und mehr

Als erster Anwärter auf Webbers Cockpit gilt schon länger sein Landsmann Daniel Ricciardo. Der 23-Jährige fährt seine zweite Saison beim Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso und soll sich dort für einen Aufstieg empfehlen.

dpa

zurück zur Übersicht: Mehr Sport

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Gute Laune beim Abschlusstraining vor CL-Duell gegen Rom

weitere Fotostrecken:

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.