1:6 in Lindau verhindert EAS den vorzeitigen Klassenerhalt

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2Vpc2hvY2tleS9lYS1zY2hvbmdhdS9saW5kYXUtdmVyaGluZGVydC12b3J6ZWl0aWdlbi1rbGFzc2VuZXJoYWx0LTE2MTUwNTkuaHRtbA==16150591:6 in Lindau verhindert EAS den vorzeitigen Klassenerhalt0true
    • 25.02.12
    • EA Schongau
    • Drucken

1:6 in Lindau verhindert EAS den vorzeitigen Klassenerhalt

    • recommendbutton_count100
    • 1

Schongau - Es wurde für die Eishockey-Truppe der EA Schongau nun doch nichts mit dem vorzeitigen Klassenerhalt in der Bayernliga. Beim EV Lindau unterlagen die Lechstädter mit 1:6 (1:1, 0:4, 0:1), so dass sie nach fünf Spieltagen wie die Bodenseer neun Punkte haben. Gefolgt vom ESV Buchloe, der in Dorfen nach dem Penaltyschießen mit 5:6 unterlag und auf sieben Punkte kam. Der ESC Dorfen hat jetzt fünf Zähler und muss in einer nächsten Runde um den Klassenerhalt spielen.

Manuel Weninger war beim Ehrentreffer der EAS in Lindau beteiligt. foto: df

Manuel Weninger war beim Ehrentreffer der EAS in Lindau beteiligt. foto: df

Die Voraussetzungen waren für die Mannschaft von Trainer Robert Kienle denkbar schlecht. Kurzfristig sagten Routinier Oliver Glöckner (beruflich verhindert), Bastian Grundner (krank) und Marius Klein, der bei den Junioren benötigt wurde und beim 5:4-Sieg der Burschen in Dorfen dreimal einbombte, ab. Dabei sah es zunächst gut aus für die Lechstädter. Sebastian Hechenrieder sorgte in der neunten Minute für eine Schongauer Führung, die bis zur 16. Minute hielt. Vorbereitet wurde der Treffer von Kapitän Michael Wandschura und Manuel Weninger.

Auch angesichts des 1:1 zu Beginn des Mitteldrittels war noch alles offen. Doch in der 26. Minute eröffnete Kyle Doyle, der zwei Minuten später wegen eines Stockstichs eine Spieldauerstrafe kassierte, den Lindauer Torreigen, und bis zur 36. Minute schraubten die Bodenseer ihren Vorsprung auf uneinholbare 5:1 nach oben. Das Spiel war für die EA Schongau bereits verloren.

Im Schlussdrittel löste Bastian Hohenester Keeper Maximilian Bergmann ab. Er machte seine Sache gut, doch auch er musste einmal hinter sich greifen. In der 46. Minute machten die Lindauer das halbe Dutzend voll. Weitere Gegentreffer verhinderte eine durchaus intakte Hintermannschaft der EAS. „Aber das war schon egal“, bedauerte Schongaus Pressesprecher Gerhard Siegl. „Unsere Mannschaft konnte nicht mehr ins geeordnete Fahrwasser zurückkehren.“ df

zurück zur Übersicht: EA Schongau

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Bayern-Stars spenden Freude und Klamotten - Bilder

weitere Fotostrecken:

Nachrichten aus der Region

Neues Schongauer Volksfest: Kurz, aber knackig

Neues Schongauer Volksfest: Kurz, aber knackig

Schongau - Freie Fahrt fürs Feiern: Einstimmig haben Schongaus Stadträte der Reaktivierung des Volksfestes zugestimmt. Geplant sind nur fünf Tage, doch die sollen mit Programm vollgepackt werden.Mehr...

Stürmische Nacht für die Helfer

Stürmische Nacht für die Helfer

Weilheim-Schongau - Vergleichsweise glimpflich ist der Altlandkreis Schongau beim Sturm in der Nacht zum Mittwoch davongekommen. Doch ein Autofahrer raste bei Schwabsoien in eine Ulme - und hatte Glück.Mehr...

Bald schnelles Internet in Peiting?

Peiting - Ein superschnelles Internet wünschen sich die Gemeinderäte für Peiting. Doch das kostet. Jetzt hat ein Fachmann die überarbeitete Breitbandrichtlinie des Freistaates vorgestellt.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.