7:0 - EHC fertigt Wölfe ab

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2Vpc2hvY2tleS9laGMta2xvc3RlcnNlZS9mZXJ0aWd0LXdvZWxmZS0yNzA3MzE1Lmh0bWw=27073157:0 - EHC fertigt Wölfe ab0true
    • 18.01.13
    • EHC Klostersee
    • Drucken

7:0 - EHC fertigt Wölfe ab

    • recommendbutton_count100
    • 0

Grafing - EHC Klostersee baut seine Heimserie auf neun Siege in Folge aus.

Mit großen Schritten in Richtung Playoffs: Maximilian Schäffler und der EHC Klostersee. foto: sro

Mit großen Schritten in Richtung Playoffs: Maximilian Schäffler und der EHC Klostersee. foto: sro

Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Trainer Doug Irwin, der am Dienstag seinen 53. feierte. Glatt mit 7:0 schoss der EHC Klostersee am Freitagabend die Wölfe Freiburg ab und wahrte mit diesem neunten Heimsieg in Folge die Chance auf Platz vier. Die Gäste aus dem Breisgau blieben beim Premiere-Shutout von Martin Morczinietz zum dritten Mal in Folge ohne eigenen Torerfolg.

(...)

Anstatt vorne drauf zu gehen, um den Gegner zu Fehler zu provozieren, erwartete Freiburg die Klosterseer in voller Fünfer-Stärke etwa in Höhe der Mittellinie. Entsprechend eng wurde es in der neutralen Zone. Strukturiert in die Offensive ging es für die Gäste, sobald sich der Raum dafür anbot. Wie in Minute 9, als Morczinietz schon all sein Können aufbieten musste, um die Direktabnahme von Martin Jenacek nicht passieren zu lassen. Davor hatte der EHC-Keeper das nötige Glück, als die Wölfe am Pfosten scheiterten (5.).

Nach vorne ging die Post erstmals ab, als Dorr in Unterzahl Tempo aufnahm (12.). Das diesmal enorm starke und dazu effektive Powerplay brachte die Klosterseer entscheidend in Vorlage. Drei Hinausstellungen leisteten sich die Breisgauer im ersten Abschnitt, alle drei wurden genutzt. Die US-Boys Dorr und zwei Mal Cullen, wobei dessen zweiter Einschuss zum 3:0 bereits 38 Sekunden in Durchgang zwei lag.

Danach brachte Freiburg kaum mehr einen Schlittschuh auf das Eis, die EHCler waren klar beweglicher. Nach den EHC-Toren Nummer vier und fünf durch Kapitän Gert Acker und Max Kaltenhauser räumte Gäste-Goalie Christoph Mathis entnervt seinen Platz (28./30.). Dessen Backup Fabian Hönkhaus fing sich postwendend das nächste Ding ein, als Cullen per Shorthander (32.) traf. Da stürmte in dieser Formation bereits Maxi Vollmayer, der zum 7:0-Endstand traf (51.).

Einziger Makel: Thomas Hummer bekam einen Cut unter dem Auge ab, der in der Kreisklinik genäht wurde. ele

zurück zur Übersicht: EHC Klostersee

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Stuttgart gelingt Sieg bei Stevens-Rückkehr - 4:1 in Freiburg

Stuttgarts neuer Trainer Huub Stevens scheint zufrieden zu sein. Foto: Patrick Seeger
weitere Fotostrecken:
Regionenkarte merkur-onlineFreisingErdingDachauMünchen-NordMünchen StadtMünchen-SüdEbersbergFürstenfeldbruckWürmtalStarnbergWolfratshausenMiesbachWeilheimBad TölzSchongauGarmisch-PartenkirchenTegernseeHolzkirchen

Nachrichten aus der Region

Kirche soll ins alte Feuerwehrgerätehaus ziehen

Zieht Kirche in Feuerwehrgerätehaus?

Markt Schwaben - Gottesdienste im alten Feuerwehrhaus? Das könnte in Markt Schwaben Wirklichkeit werden. Die katholische Gemeinde sucht eine Unterkunft für die Bauphase in der Pfarrkirche St. Margaret.Mehr...

Nein zu Spielcasino in Eglharting

Eglharting - etzt ist es die Arbeit von Baujuristen: Sie haben rechtlich wasserdicht zu machen, dass im früheren Getränkemarkt an der Siriusstraße in Eglharting kein Spielcasino entstehen kann.Mehr...

"Jubel, Jubel" über den Haschler-Turm

"Jubel, Jubel" über den Haschler-Turm

Grafing - „Wir sind dabei, einen Teil des Musikschullebens in den Haschler-Turm zu denken“: Schulleiter Peter Pfaff ist „froh und dankbar“, dass die Stadt Grafing jetzt eine Interimslösung für die seit Jahren bestehenden Raumprobleme gefunden hat. Wörtlich sagt er: „Jubel, Jubel.“Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.