SC Riessersee testet Stürmer aus den USA

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2Vpc2hvY2tleS9zYy1yaWVzc2Vyc2VlL3JpZXNzZXJzZWUtdGVzdGV0LXN0dWVybWVyLTg5ODk3MS5odG1s898971SC Riessersee testet Stürmer aus den USA0true
    • 31.08.10
    • SC Riessersee
    • Drucken

SC Riessersee testet Stürmer aus den USA

    • recommendbutton_count100
    • 2

Garmisch-Partenkirchen - Scott Bartlett möchte sich in einem vierwöchigen Probetraining für einen Vertrag empfehlen möchte

AUTO_GAP

© FKN

Scott Bartlett spielte zuletzt bei den South Carolina Stingrays.

Als sich der SC Riessersee in der Saison 2006/07 letztmals in den Niederungen der Oberliga aufgehalten hatte, erlaubte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) noch fünf Ausländer. Dem Kader gehörten damals mit Mark McArthur, Mats Lindmark, Jade Galbraith, Brad Self und Petr Sikora Könner der Extraklasse an, die mitverantwortlich waren, dass der SCR am Ende der Spielzeit den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte.

Nach dem freiwilligen Rückzug des SCR in die Oberliga ist allerdings nur noch wenig, wie es war. Pro Team dürfen lediglich zwei nichtdeutsche Profis eingesetzt werden. Mit McArthur, Self, Kevin Kapstad, Nicolas Dumoulin, Garett Bembridge und Andrew McPherson tauschte SCR-Geschäftsführer Ralph Bader alle Kontingentspieler aus und nahm mit dem Kanadier Kyle Doyle bisher nur einen unter Vertrag. Trainer Marcus Bleicher fordert seit Wochen einen zweiten, doch Bader zögerte - vor allem aus finanziellen Gründen. Das Flehen Bleichers hat er aber jetzt doch erhört. SCR-Betreuer Peter Hlawa nimmt heute Mittag am Franz-Josef-Strauß-Flughafen Scott Bartlett in Empfang und chauffiert ihn nach Garmisch-Partenkirchen.

Der 25-jährige Stürmer, der zuletzt bei den South Carolina Stingrays in der East Coast Hockey League unter Vertrag stand, kommt zum Probetraining. „Auf eigene Kosten“, betont Bader. Bartlett zahle Flug, Essen und Logis selbst und erhalte „keinen Cent für Training und Spiel. Wir werden finanziell nicht belastet“. Deshalb ist auch das Risiko gleich Null, falls Bartlett den Anforderungen, die an einen Ausländer in der Oberliga gestellt werden, nicht genügen sollte.

Vor einigen Jahren soll Bartlett schon einmal versucht haben, beim SC Riessersee Fuß zu fassen. Der Eindruck, den er damals hinterlassen hatte, ist nicht sehr nachhaltig gewesen. „Ich kann mich nicht erinnern, in welcher Saison das war“, sagt Bader. Einen Monat lang soll Bartlett auf Probe vorspielen, dabei die restlichen Testspiele bestreiten, im DEB-Pokal in Duisburg eingesetzt werden und auch die ersten vier Partien in der Punkterunde bestreiten. „Überzeugt er, erhält er einen Vertrag, wenn nicht, werden wir uns nach einem anderen Ausländer umschauen“, meint Bader.

Die Statistiken weisen den 1,75 Meter großen US-Amerikaner nicht gerade als Torjäger aus. In der abgelaufenen Saison erzielte er für die Trentin Devils und die South Carolina Stingrays in 38 Spielen gerade mal fünf Treffer. Trainer Marcus Bleicher hat sich sich bei Bartletts Ex-Coach informiert und Gutes gehört: „Er war Kapitän bei seiner alten Mannschaft und hat sich enorm entwickelt.“ Von seinen Fähigkeiten will er sich im letzten Heimtestspiel gegen den EHC Klostersee ein Bild machen. „Ich will ihn unter Wettkampfbedingungen erleben“, meint Bleicher.

Peter Reinbold

zurück zur Übersicht: SC Riessersee

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Valdet Rama: Sein erstes Training mit den Löwen

weitere Fotostrecken:
Regionenkarte merkur-onlineFreisingErdingDachauMünchen-NordMünchen StadtMünchen-SüdEbersbergFürstenfeldbruckWürmtalStarnbergWolfratshausenMiesbachWeilheimBad TölzSchongauGarmisch-PartenkirchenTegernseeHolzkirchen

Nachrichten aus der Region

Große Turnhallen-Lösung in Sicht

Große Turnhallen-Lösung in Sicht

Garmisch-Partenkirchen - Den Plan, eine neue Dreifach-Turnhalle zu bauen, hat der TSV Partenkirchen schon lang. Diese soll nun in Klinikumsnähe entstehen - und zwar in Kooperation mit dem Verein, der Gemeinde, dem Krankenhaus und dem Deutschen Skiverband.Mehr...

G7-Gipfel in Elmau wird 80 Millionen Euro kosten

G7-Gipfel in Elmau wird 80 Millionen kosten

Berlin - Der nächste Gipfel der sieben führenden Industrienationen (G7) auf Schloss Elmau in Bayern wird nach offiziellen Angaben mehr als 80 Millionen Euro kosten.Mehr...

Ein idealer Ausstellungsort

Ein idealer Ausstellungsort

Murnau - Einen mächtigen Bären, geführt von einem Mann mit Hut, konnten die Murnauer im Sommer 1974, also vor 40 Jahren, im Kurpark bestaunen. Die Großplastik war Teil einer Ausstellung mit Werken des Münchner Malers und Bildhauers Hansjörg Wagner im Kursaal. Umgangssprachlich wurde das Gebäude Lesehalle genannt. Diese wurde vor 80 Jahren, im Sommer 1934, feierlich eröffnet.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.