+
Unter Tränen wurde der Brasilianer mit einem Golfcart zur Kabine gefahren

Trainingsschock beim FC Bayern

Hier wird der weinende Rafinha weggefahren 

München - Trainingsschock beim FC Bayern! Rafinha hat sich verletzt und den Platz unter Tränen verlassen. Die Diagnose ist jedoch halb so schlimm und haargenau die gleiche wie bei Xherdan Shaqiri. 

Bitter! Jetzt hat sich Dauerreservist Rafinha auch noch verletzt. Während des Abschlusspiels knickte der 27-Jährige am Montag um und blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Seine Teamkollegen hievten ihn auf den Golfbuggy, mit Tränen in den Augen wurde er in die Kabine gebracht. „Ich bin blöd umgeknickt“, sagte er der tz, bevor er mit einem Drucktape um seinen rechten Knöchel ins Auto von Kumpel Dante stieg und zur Praxis von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt fuhr.

Entgegen erster Befürchtungen erlitt der Außenverteidiger nur eine Kapselzerrung. Er muss sich drei Tage zurückhalten. Dann werde sich entscheiden, ob er mit nach Mainz reisen kann, teilte der Klub am Montagabend mit.

Bilder: Rafinha-Verletzung überschattet Training

Bilder: Rafinha-Verletzung überschattet Training

Auch Xherdan Shaqiri hat sich in der gleichen Trainingseinheit eine Kapselverletzung am rechten Sprunggelenk zugezogen. Er muss nach Angaben des Vereins fünf Tage pausieren und fällt für das nächste Punktspiel am Samstag beim FSV Mainz 05 aus.

l op / dpa

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen