Jared Homan & Co.: FC-Bayern-Basketballer Frust ins Heimfinale

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2ZjYi1iYXNrZXRiYWxsL2phcmVkLWhvbWFuLWZjLWJheWVybi1iYXNrZXRiYWxsZXItZnJ1c3QtaGVpbWZpbmFsZS0yODQ2NjAxLmh0bWw=2846601Homan & Co.: Mit Frust ins Heimfinale0true
    • 11.04.13
    • FCB Basketball
    • Drucken
Bayern knabbert an Oldenburg-Pleite

Homan & Co.: Mit Frust ins Heimfinale

München - Enttäuscht, fassungslos, sprachlos, traurig. Die Roten Riesen können die bittere 72:75-Niederlage bei den Baskets Oldenburg am Mittwochabend einfach nicht fassen.

Jared ­Homan in Oldenburg

© dpa

In der Klemme: Jared ­Homan in Oldenburg

Allein Brandon Thomas wollte sich zur jüngsten Auswärtsniederlage – mittlerweile der fünften infolge – äußern. Erklären konnte auch er sie nicht. „Wir haben so lange das Spiel dominiert und die Partie dann in den letzten Minuten aus der Hand gegeben. Das ist sehr ärgerlich“, so der Forward zur tz.

Bis kurz vor Schluss hatten die Münchner geführt – mehrere Male hatten sie beim Tabellenzweiten sogar zehn Punkte in Führung gelegen! Und das, obwohl der Mannschaft noch immer Leistungsträger Chevon Troutman fehlt. Coach Svetislav Pesic: „Unsere physische Verfassung ist bereits besser geworden.“

Aber woran lag es dann, dass den Roten wieder einmal ein Spiel in einer fremden Halle zum Verhängnis wurde? Thomas: „Ich habe ein paar Ideen, aber ich denke, wir müssen das noch einmal als Team analysieren.“ Sicherlich habe es gegen Ende wieder an Konzentration gemangelt. „Wir müssen einfach über 40 Minuten konstant spielen. Sonst hat man gegen eine Topmannschaft wie ­Oldenburg keine Chance“, meinte Thomas.

Bayern-Basketballer verlieren auch in Oldenburg

Besonders zu Beginn der Partie hatten die Münchner mit einer starken Defense und einer guten Reboundarbeit überzeugt. Dann folgten allerdings mehrere ärgerliche Ballverluste. Am Ende hatten die Roten ganze 18 auf dem Konto! ­Pesic: „Ich kann mir nicht erklären, wie das passieren konnte!“

Lange Zeit für die Suche nach Gründen und die Behebung der Probleme bleibt allerdings nicht mehr. Schon am Samstag müssen die Bayern daheim gegen Hagen ran. Ein nun noch wichtigeres Spiel im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs – derzeit stehen die Roten noch auf dem vierten Tabellenplatz. Thomas zur tz: „Es ist natürlich schwer, nun nach vorn zu blicken. Schließlich war diese Niederlage die schlimmste der gesamten Saison.“

Coach Pesic beschwichtigte aber: „Die Mannschaft hat insgesamt gut gespielt. Wir sind nach wie vor auf einem guten Weg und entwickeln uns. Was zählt ist, dass wir nun auch das letzte Heimspiel der regulären Saison gewinnen.“

Dann hätten die Roten bei allen Heimauftritten unter Pesic triumphiert. Zumindest etwas.

Lena Meyer

zurück zur Übersicht: FCB Basketball

Kommentare

Kommentar verfassen

So feiern die Basketball-Meister - Die Bilder

weitere Fotostrecken:

FC Bayern Basketball News folgen

Meist geklickte Artikel

  • Gelesen
  • Kommentare
  • Themen

Pesic über Auslosung: "Der Wahnsinn!"

München – Marko Pesic, Geschäftsführer der Basketballer des FC Bayern, ist ins Schwärmen gekommen, als er in Barcelona das Resultat der Auslosung für die Euroleague begutachtete:Mehr...

Chevon Troutman verlässt die Roten Riesen

München - Der Kaderumbau beim FC Bayern Basketball geht weiter. Chevon Troutman verlässt den Meister der vergangenen Saison und wechselt nach Polen.Mehr...

Neue Alba-Attacke gegen Bayern!

Berlin - Erst beschwerte sich BVB-Boss Watzke über die Transferpolitik des FC Bayern, jetzt kommt ähnliche Kritik über die Basketballabteilung der Münchner. Der Aufsichtsratschef von Alba Berlin attackiert den Verein hart.Mehr...

Serien-Meister Bamberg kapituliert vor Bayern!

München - Sportlich stehen die Bayern-Basketballer am Samstag vor einer Weichenstellung. Währenddessen scheiont Serien-Meister Bamberg vor den Münchnern die Waffen zu strecken.Mehr...

Sport aus aller Welt

Sebastian Vettel will seine WM-Trophäe behalten

"Sage einfach, dass ich sie verloren habe"

Budapest - Eigentlich müsste Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel die originale WM-Trophäe im Oktober an den Automobil-Weltverband FIA zurückgeben. Noch hofft der 27-Jährige aber, dass es dazu nicht kommt.Mehr...

Rosberg: Schumacher-Schicksal dämpft Formel-1-Begeisterung

Rosberg: Schumacher-Schicksal dämpft Formel-1-Begeisterung

Budapest - Das Schicksal von Michael Schumacher hat nach Ansicht von WM-Spitzenreiter Nico Rosberg die Formel-1-Begeisterung der Deutschen gedämpft.Mehr...

Bottas auf der Überholspur: "Mach Platz, Kimi!"

Bottas auf der Überholspur: "Mach Platz, Kimi!"

Budapest, - Mit drei Podestplätzen in Serie hat der Finne Valtteri Bottas in der Formel 1 für Aufsehen gesorgt. Sein Williams-Rennstall glaubt, in ihm einen kommenden Weltmeister zu haben.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.