Affengesänge:Pokalspiel unterbrochen

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2Z1c3NiYWxsL2FmZmVuZ2VzYWVuZ2Vwb2thbHNwaWVsLXVudGVyYnJvY2hlbi16ci0yNzI1MjQ3Lmh0bWw=2725247Affengesänge: Pokalspiel unterbrochen0true
    • 30.01.13
    • Fußball
    • Drucken
Rassismus-Skandal in Holland

Affengesänge: Pokalspiel unterbrochen

    • recommendbutton_count100
    • 0

Den Haag - Sieben Wochen nach dem gewaltsamen Tod des Fußball-Linienrichters Richard Nieuwenhuizen sorgt im niederländischen Fußball ein Rassismus-Skandal für Aufsehen:

Das Pokalspiel zwischen dem AZ Alkmaar und dem FC Den Bosch (5:0) musste für mehrere Minuten unterbrochen werden, nachdem es wiederholt zu rassistischen Gesängen auf den Rängen gekommen war.

Fans von Den Bosch hatten in der Viertelfinal-Partie Alkmaars dunkelhäutigen Strümer Jozy Altidore fortwährend mit Affengesängen beleidigt. Trotz Ansagen des Stadionsprechers setzten die Fans auch im zweiten Durchgang ihre rassistischen Beleidungen fort. Nachdem Schneebälle auf den Schiedsrichter-Assistenten geworfen wurden, brach Schiedsrichter Reinold Wiedemeijer die Partie in der 55. Minute ab. Der Unparteiische wollte das Spiel wohl schon eher unterbrechen, doch Altidore soll auf eine Fortsetzung bestanden haben.

„Ich gehe nicht gegen diese Menschen vor. Ich kann nur für sie beten“, sagte US-Stürmer Altidore laut der niederländischen Nachrichten-Agentur ANP. Alkmaars Trainer Gertjan Verbeek meinte derweil, man hätte die Partie schon früher unterbrechen müssen. Den Boschs Vorsitzender Peter Bijevds bezeichnete die Gesänge als „Schande“ und sagte: „Unser Klub hat viele Mitglieder. Leider ist da eine kleine Gruppe von Individuen, die uns eine Menge Schaden bereitet.“

Den Bosch war bereits zuvor wegen des rassistischen Verhaltens einiger Fans bestraft worden. 50 Hooligans erhielten Stadionverbot. Erst am 2. Dezember hatte ein anderer Fall von Gewalt im niederländischen Fußball für Aufsehen gesorgt, als der 41 Jahre alte Amateur-Linienrichter Nieuwenhuizen in Almere zu Tode geprügelt worden.

In Italien hatten der gebürtige Berliner Kevin-Prince Boateng und andere dunkelhäutige Profis des AC Mailand Anfang Januar komplett anders als Altidore reagiert. Nach ständigen Beleidigungen im Testspiel beim Viertligisten Pro Patria verließen sie in der 26. Minute den Platz.

SID

Rubriklistenbild: © dpa

zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare

Kommentar verfassen

Mehr Sport

FC Bayern München "begnadigt" Krawallmacher und Hooligans

FC Bayern "begnadigt" Krawallmacher

München - Gegen den ausdrücklichen Wunsch der Münchner Polizei hat der FC Bayern angeblich Stadionverbote gegen etwa 30 als Hooligans geltende Fans des Rekordmeisters aufgehoben.Mehr...

FC Bayern München verpflichtet Mehdi Benatia - Medizincheck in München

Benatia: "Es ist ein Traum, Teil von Bayern zu sein"

München - Der FC Bayern hat die Verpflichtung von Mehdi Benatia so gut wie perfekt gemacht. Lediglich der Medizincheck und die Vertragsunterschrift stehen noch aus. Wir berichten für Sie im Live-Ticker.Mehr...

Europas Fußballer des Jahres: Vier Profis des FC Bayern in den Top Fünf

Vier Bayern-Profis in den Top Fünf

Monaco - Schon vor der endgültigen Wahl von Europas Fußballer des Jahres steht der dominierende Verein dieser Kür für die Saison 2013/14 fest.Mehr...

Nachrichten aus aller Welt

Zeitung: Foto-App Snapchat mit rund zehn Milliarden Dollar bewertet

Foto-App Snapchat soll 10 Milliarden wert sein

San Francisco - Als der Fotodienst Snapchat ein Kaufangebot von Facebook ausschlugen, dachten viele, die jungen Gründer hätten sich verpokert. Doch Investoren bewerten die App auf rund zehn Milliarden Dollar.Mehr...

Zuversicht der Verbraucher in gute Konjunktur schwindet rapide

Verbraucher verlieren Vertrauen in Konjunktur

Nürnberg - Die internationalen Konflikte dringen vermehrt in das Bewusstsein der Bundesbürger, die negative Auswirkungen auf die hiesige Wirtschaft fürchten. Im August brechen die Konjunkturerwartungen so stark ein wie nie zuvor.Mehr...

Neuer Bericht wärmt Gerüchte über größeres iPad auf

Kommt ein neues Riesen-iPad?

San Francisco - Stimmten die Spekulationen über ein Riesen-iPad von Apple doch? Laut einem Bericht soll die Produktion Anfang 2015 starten. Allerdings haben sich schon viele Gerüchte zerschlagen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.