Fußball-EM 2020 in 13 Ländern und 13 Stadien

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2Z1c3NiYWxsL2Z1c3NiYWxsLWVtLTIwMjAtbGFlbmRlcm4tc3RhZGllbi16ci0yNzE3OTY5Lmh0bWw=2717969Fußball-EM 2020 in 13 Ländern und 13 Stadien0true
    • 25.01.13
    • Fußball
    • 3
    • Drucken
Nur ein Austragungsort in Deutschland

Fußball-EM 2020 in 13 Ländern und 13 Stadien

    • recommendbutton_count100
    • 0

Nyon - Die Europameisterschaft 2020 findet in 13 Städten in 13 europäischen Ländern statt. Dies gab die UEFA im Anschluss an die Sitzung ihres Exekutivkomitees am Freitag in Nyon bekannt.

Der Bewerberwettstreit um die revolutionäre Fußball-EM 2020 kann beginnen, der Deutsche Fußball-Bund geht dabei aber nicht als Favorit für die Finalspiele ins Rennen. Das Turnier wird in 13 Städten über den Kontinent verteilt stattfinden, teilte die Europäische Fußball-Union UEFA am Freitag mit und bestätigte nach einer Sitzung der Exekutive erstmals Details zur „Euro für Europa“.

So wird es wie erwartet in zwölf Gastgeberländern jeweils ein Stadion geben, in dem drei Vorrundenspiele und eine Partie der K.o.-Runde ausgerichtet werden. Beide Halbfinals und das Endspiel werden in einem 13. Land gespielt. Dabei sei die Türkei seine bevorzugte Wahl für den Abschluss des Turniers, verdeutlichte UEFA-Präsident Michel Platini: „Soweit es mich betrifft, ja. Aber für die anderen Mitglieder weiß ich es nicht“, meinte der Franzose über seine 16 Exekutiv-Kollegen. Allerdings sei eine Bewerbung „indiskutabel“, sollte Istanbul im Herbst für die Olympischen Sommerspiele 2020 ausgewählt werden.

Bis diesen September muss auch der DFB seine Bewerberstädte für die Europameisterschaft benennen - dabei begrenzt sich die Wahl der Stadien durch die von der UEFA geforderten Mindestkapazitäten. Die Finalarena muss Platz für 70 000 Zuschauer bieten, weshalb nach derzeitigem Stand nur das Berliner Olympiastadion infrage käme. Für die Gruppenspiele ist eine Kapazität von 50 000 Plätzen verlangt. Somit könnten die Partien unter anderen in Berlin, München, Dortmund, Stuttgart, Hamburg oder Gelsenkirchen stattfinden.

Bei der Frage, ob der DFB sich für die Vorrunde oder die Finals bewerben wolle, hatte Verbandspräsident Wolfgang Niersbach diese Woche „zu einer Bewerbung für die Vorrunde“ tendiert, „weil wir dann zwei sichere Heimspiele hätten“. Darüber wolle er aber noch mit Bundestrainer Joachim Löw und Nationalteammanager Oliver Bierhoff reden, sagte Niersbach der „Sport Bild“. Am Freitag gab es vom DFB keine Reaktion.

Für zwei Länder soll es eine Ausnahme bei den geforderten Stadien-Kapazitäten geben, so dass auch 30 000 Plätze ausreichen würden. „Diese Regel bedeutet, dass viel mehr Länder sich bewerben können“, sagte Platini. Die UEFA hatte im Dezember entschieden, die EM erstmals in mehr als ein oder zwei Länder zu vergeben. Im September 2014 erfolgt die Auswahl der Stadien.

Die 13 Ausrichterländer sind nicht automatisch bei der EM dabei, sondern müssen sich zuvor noch qualifizieren. Die 24 EM-Teilnehmer werden in sechs Vorrundengruppen aufgeteilt, nur zwei dieser Gastgeber können in die gleiche Gruppe gelost werden, so dass jeder Ausrichter zwei garantierte Heimspiele hat.

Bei der Wahl der zehn Stadien für die EM 2016 in Frankreich gab es keine Überraschungen. Die UEFA bestätigte die Spielorte in Bordeaux, Lens, Lille, Lyon, Marseille, Nizza, Saint-Etienne und Toulouse. Zudem werden Partien im Pariser Prinzenparkstadion sowie dem Stade de France nördlich der Hauptstadt ausgetragen. Die Qualifikation für das Kontinentalturnier beginnt im September 2014, die Auslosung der Qualifikationsgruppen findet im Frühjahr kommenden Jahres statt.

So hießen Fußball-Stadien früher

sid/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Fussballfan7925.01.2013, 17:33
(0)(0)

Was ist denn das für ein Blödsinn? Also manchmal frage ich mich echt...

Wadlbeissa25.01.2013, 17:27Antwort
(1)(0)

Es hat doch niemand behauptet dass es bei der Uefa Durchblicker gibt.
Die müssen halt mal was neues machen auch wenn es ausgemachter Quatsch ist.

zora25.01.2013, 17:11
(1)(0)

Wenn jetzt zum Beispiel Frankreich gegen Dänemark in der Ukraine spielt: da werden die Massen strömen, da muss man sicher heute schon Karten bestellen....

Alle Kommentare anzeigen

Mehr Sport

Medien: Bayern ohne Robben in Gladbach

Nicht an Bord! Rätselraten um Robben

Mönchengladbach - Bayern München muss im Bundesliga-Spitzenspiel bei Borussia Mönchengladbach am Sonntag um 17.30 Uhr auf Superstar Arjen Robben verzichten.Mehr...

FC Bayern: Pep Guardiola erhöht Druck auf seine Stars

Guardiola erhöht den Druck auf seine Stars

München - Rekordmeister Bayern München steht vor wegweisenden Wochen. Trainer Pep Guardiola erhöht vor dem Topspiel in Gladbach deshalb den internen Druck.Mehr...

Verfolger Mönchengladbach fordert Rekordmeister Bayern: „Sind stabil“

Verfolger Gladbach fordert Bayern: "Sind stabil"

Mönchengladbach - In den 70er Jahren waren die Borussia und der FC Bayern die großen Rivalen um die Meisterschaft. Am Sonntag treffen die beiden Clubs mal wieder in einem Spitzenspiel aufeinander.Mehr...

Nachrichten aus aller Welt

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen vom 25. Oktober 2014

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Saarbrücken - Viele Lottospieler haben am Samstagabend (25. Oktober 2014) wieder gespannt auf die Ergebnisse der Lottoziehung gewartet. Hier lesen Sie die Gewinnzahlen.Mehr...

Unfall mit sechs Verletzten beiWürzburg

Unfall mit sechs Verletzten

Thüngersheim - Bei einem Unfall mit drei Autos sind am Samstag auf einer Bundesstraße im Landkreis Würzburg sechs Menschen verletzt worden.Mehr...

Neue SPD-Spitze vor Koalitionsverhandlungen für Rot-Rot-Grün

Neue SPD-Spitze in Thüringen

Erfurt - Nach dem Desaster bei der Landtagswahl versucht die Thüringer SPD einen Neuanfang: Auf einem Parteitag zieht sie personelle Konsequenzen. Der neue Vorstand wirbt für Rot-Rot-Grün. Dafür trommelt auch die Linke auf ihrem Parteitag.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.