Drei-König-Turnier der HSG Würm-Mitte: Nächstes Jahr noch eine Nummer größer

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2xva2Fsc3BvcnQvd3Vlcm10YWwvZHJlaS1rb2VuaWctdHVybmllci13dWVybS1taXR0ZS1uYWVjaHN0ZXMtamFoci1ub2NoLWVpbmUtbnVtbWVyLWdyb2Vzc2VyLTI2ODg5MjIuaHRtbA==2688922Drei-König-Turnier der HSG Würm-Mitte: Nächstes Jahr noch eine Nummer größer0true
    • 06.01.13
    • Region Würmtal
    • Drucken

Drei-König-Turnier der HSG Würm-Mitte: Nächstes Jahr noch eine Nummer größer

    • recommendbutton_count100
    • 0

Würmtal - Der TSV Herrsching und HaSpo Bayreuth sind die Gewinner des 26. Drei-König-Turniers. Ausrichter HSG Würm-Mitte freut sich über die gelungene Organisation und denkt an Expansion.

Die Traditionsveranstaltung hatte zuletzt ein wenig von ihrem Glanz verloren. Für Herrenhandballer bot die HSG Würm-Mitte 2012 erst gar keinen Wettbewerb an. Heuer sollte es wieder aufwärts gehen. Bei den Männern war der Zuspruch nach der Pause im Vorjahr geringer als erhofft. Zwei HSG-Teams und nur fünf Gastmannschaften meldeten sich an. Das Damenturnier sollte mit 13 gemeldeten Mannschaften aber eine große Herausforderung werden. Elf Frauenteams traten am Sonntag schließlich an.

Nach einem reibungslosen Ablauf und einem 10:8-Finalsieg gegen den ASV Dachau 1 stand am frühen Abend HaSpo Bayreuth als Sieger fest. Die Teams der HSG hatten mit der Entscheidung im Planegger Feodor-Lynen-Gymnasium nichts zu tun. Die erste Mannschaft unterlag in ihrem ersten Gruppenspiel Bayernligist Bayreuth knapp mit 12:14. Es war bereits die Vorentscheidung um Platz eins in der Dreiergruppe. Der spätere 16:8-Sieg gegen den ASV Dachau 2 brachte nur noch Rang zwei.

Die Platzierungsrunde begannen die Würmtalerinnen mit einem 15:15 gegen die vor allem konditionell weit unterlegene HSG Aschaffenburg. Es folgten ein 11:18 gegen den SV München-Laim und ein 11:22 gegen den Landesliga-Rivalen HG Ingolstadt. Damit beendete das Team von Konstantin Schlosser das Turnier auf Rang acht. Sein Fazit: „Mit den ersten zwei Spielen war ich ganz zufrieden, dann ist Unruhe reingekommen.“ Die zweite Damenmannschaft, war in der Gruppenphase erfolglos. Ihr blieb nach zwei Niederlagen nur das Spiel um Platz zehn. Das zumindest beendete sie mit einem klaren 14:4-Erfolg über den TSV Großhadern.

Im dünner und auch schwächer besetzten Herrenturnier war es für die HSG-Teams am Samstag weit besser gelaufen. Sie belegten die Plätze zwei und drei. Die erste Mannschaft der HSG, in der Landesliga angesiedelt, erspielte sich erwartungsgemäß den Sieg in Gruppe A. Nach einem 15:8 über die HSG Aschaffenburg schlug auch den SC Eching mit 16:6. Der österreichische Landesligist HC Eferding stellte ebenfalls keine allzu große Herausforderung dar (15:9).

In Gruppe B kassierte die zweite Mannschaft der HSG, die in der Bezirksliga antritt, zum Auftakt eine wenig überraschende Niederlage gegen den TSV Herrsching. Doch in einem spannenden zweiten Spiel sicherte sie sich mit einem 13:12 gegen die HSG München West die Halbfinateilnahme. So kam es zum Aufeinandertreffen der beiden HSG-Teams. Und lange Zeit ließ sich die stärker besetzte erste Mannschaft den Schneid abkaufen. Nur Torhüter Florian Polta verhinderte, dass die erste Mannschaft deutlicher als mit 5:6 ins Hintertreffen geriet. Maßgeblichen Anteil an der starken Vorstellung der zweiten Mannschaft hatte Fabian Brunner, der von den Trainern zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde. Dennoch setzte sich am Ende die erste Mannschaft durch, die dann ein schwaches Finale gegen Herrsching 9:14 verlor. Alexander Kuttig beurteilte die Veranstaltung dann mehr aus Sicht des Abteilungsleiters und weniger als Trainer: „Obwohl das handballerisch nicht optimal war, bin ich zufrieden. Wir hatten diesmal wirklich genug Helfer und wollen das im nächsten Jahr nochmal größer aufziehen.“

zurück zur Übersicht: Region Würmtal

Kommentare

Kommentar verfassen

Nachrichten aus der Region

Vandalen suchen Gelände des SV Planegg-Krailling heim

Planegg - Unbekannte Täter haben sich auf dem Vereinsgelände des SV Planegg-Krailling ausgetobt.Mehr...

Facebook-Eintrag nährt Hoffnung auf Erhaltung der Kultkneipe Schabernack

Krailling - Wer sich bei Facebook nach dem aktuellen Stand in Sachen Schabernack erkundigt, wird derzeit mit einer positiven Nachricht überrascht.Mehr...

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/merkuronline280truefalsefalse

Aktuelle Sport-News

Live-Ticker Real Madrid FC Bayern München Champions League

Ticker: Robben und Ribéry tauschen Seiten

Madrid - Jetzt gilt's! Der FC Bayern absolviert heute Abend das Hinspiel im Halbfinale der Champions League bei Real Madrid. Wir berichten im Live-Ticker.Mehr...

Skispringer Ahonen macht bis 2017 weiter - Auch Olympia möglich

Ahonen macht bis 2017 weiter

Helsinki - Janne Ahonen will laut finnischen Medien seine Skisprung-Karriere bis mindestens 2017 fortsetzen. Der 36-Jährige schloss auch einen Start bei den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang nicht aus.Mehr...

Ski-News

Skigebiet Sudelfeld: Naturschützer wollen klagen

250 Schneekanonen fürs Sudelfeld

München - „Skandalös“ schimpft der Bund Naturschutz, bestürzt gibt sich der Alpenverein. Die Genehmigung für den Ausbau des Skigebiets Sudelfeld erhitzt die Gemüter der Umweltverbände.Mehr...

Ostern in den Bergen: Skispaß für die ganze Familie

Skispaß: Über Ostern in die Berge fahren

Das Frühlingswetter lockt in die Parks, zum Picknick oder in den Biergarten. Doch wie wär's noch einmal mit einem ausgedehnten Skiurlaub?Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.