Drei-König-Turnier der HSG Würm-Mitte: Nächstes Jahr noch eine Nummer größer

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3Nwb3J0L2xva2Fsc3BvcnQvd3Vlcm10YWwvZHJlaS1rb2VuaWctdHVybmllci13dWVybS1taXR0ZS1uYWVjaHN0ZXMtamFoci1ub2NoLWVpbmUtbnVtbWVyLWdyb2Vzc2VyLTI2ODg5MjIuaHRtbA==2688922Drei-König-Turnier der HSG Würm-Mitte: Nächstes Jahr noch eine Nummer größer0true
    • 06.01.13
    • Region Würmtal
    • Drucken

Drei-König-Turnier der HSG Würm-Mitte: Nächstes Jahr noch eine Nummer größer

    • recommendbutton_count100
    • 0

Würmtal - Der TSV Herrsching und HaSpo Bayreuth sind die Gewinner des 26. Drei-König-Turniers. Ausrichter HSG Würm-Mitte freut sich über die gelungene Organisation und denkt an Expansion.

Die Traditionsveranstaltung hatte zuletzt ein wenig von ihrem Glanz verloren. Für Herrenhandballer bot die HSG Würm-Mitte 2012 erst gar keinen Wettbewerb an. Heuer sollte es wieder aufwärts gehen. Bei den Männern war der Zuspruch nach der Pause im Vorjahr geringer als erhofft. Zwei HSG-Teams und nur fünf Gastmannschaften meldeten sich an. Das Damenturnier sollte mit 13 gemeldeten Mannschaften aber eine große Herausforderung werden. Elf Frauenteams traten am Sonntag schließlich an.

Nach einem reibungslosen Ablauf und einem 10:8-Finalsieg gegen den ASV Dachau 1 stand am frühen Abend HaSpo Bayreuth als Sieger fest. Die Teams der HSG hatten mit der Entscheidung im Planegger Feodor-Lynen-Gymnasium nichts zu tun. Die erste Mannschaft unterlag in ihrem ersten Gruppenspiel Bayernligist Bayreuth knapp mit 12:14. Es war bereits die Vorentscheidung um Platz eins in der Dreiergruppe. Der spätere 16:8-Sieg gegen den ASV Dachau 2 brachte nur noch Rang zwei.

Die Platzierungsrunde begannen die Würmtalerinnen mit einem 15:15 gegen die vor allem konditionell weit unterlegene HSG Aschaffenburg. Es folgten ein 11:18 gegen den SV München-Laim und ein 11:22 gegen den Landesliga-Rivalen HG Ingolstadt. Damit beendete das Team von Konstantin Schlosser das Turnier auf Rang acht. Sein Fazit: „Mit den ersten zwei Spielen war ich ganz zufrieden, dann ist Unruhe reingekommen.“ Die zweite Damenmannschaft, war in der Gruppenphase erfolglos. Ihr blieb nach zwei Niederlagen nur das Spiel um Platz zehn. Das zumindest beendete sie mit einem klaren 14:4-Erfolg über den TSV Großhadern.

Im dünner und auch schwächer besetzten Herrenturnier war es für die HSG-Teams am Samstag weit besser gelaufen. Sie belegten die Plätze zwei und drei. Die erste Mannschaft der HSG, in der Landesliga angesiedelt, erspielte sich erwartungsgemäß den Sieg in Gruppe A. Nach einem 15:8 über die HSG Aschaffenburg schlug auch den SC Eching mit 16:6. Der österreichische Landesligist HC Eferding stellte ebenfalls keine allzu große Herausforderung dar (15:9).

In Gruppe B kassierte die zweite Mannschaft der HSG, die in der Bezirksliga antritt, zum Auftakt eine wenig überraschende Niederlage gegen den TSV Herrsching. Doch in einem spannenden zweiten Spiel sicherte sie sich mit einem 13:12 gegen die HSG München West die Halbfinateilnahme. So kam es zum Aufeinandertreffen der beiden HSG-Teams. Und lange Zeit ließ sich die stärker besetzte erste Mannschaft den Schneid abkaufen. Nur Torhüter Florian Polta verhinderte, dass die erste Mannschaft deutlicher als mit 5:6 ins Hintertreffen geriet. Maßgeblichen Anteil an der starken Vorstellung der zweiten Mannschaft hatte Fabian Brunner, der von den Trainern zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde. Dennoch setzte sich am Ende die erste Mannschaft durch, die dann ein schwaches Finale gegen Herrsching 9:14 verlor. Alexander Kuttig beurteilte die Veranstaltung dann mehr aus Sicht des Abteilungsleiters und weniger als Trainer: „Obwohl das handballerisch nicht optimal war, bin ich zufrieden. Wir hatten diesmal wirklich genug Helfer und wollen das im nächsten Jahr nochmal größer aufziehen.“

zurück zur Übersicht: Region Würmtal

Kommentare

Kommentar verfassen

Nachrichten aus der Region

Grabpflege vielen zu beschwerlich

Grabpflege vielen zu beschwerlich

Würmtal - Auf den Friedhöfen im Würmtal gehen die Erdbestattungen zurück. Viele Angehörige können eine aufwändige Grabpflege nicht leisten.Mehr...

Hybridbus wird aus dem Verkehr gezogen

Hybridbus wird aus dem Verkehr gezogen

Würmtal - Die vor wenigen Jahren noch als beispielhaft umweltschonend gefeierte Hybrid-Technik hat im Würmtal im öffentlichen Nahverkehr ausgedient.Mehr...

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/merkuronline280truefalsefalse

Aktuelle Sport-News

Schalke siegt weiter gegen Augsburg

Schalke siegt weiter gegen Augsburg

Gelsenkirchen - Torgarant Klaas-Jan Huntelaar hat Schalke 04 trotz einer erneut wenig berauschenden Vorstellung in die obere Tabellenhälfte der Fußball-Bundesliga geschossen.Mehr...

Euroleague: FC Bayern verliert gegen Mailand

Euroleague: FC Bayern verliert gegen Mailand

München - Die Basketballer des FC Bayern München haben im dritten Euroleague-Vorrundenspiel ihre zweite Niederlage kassiert.Mehr...

Ski-News

Ski-Ass und Freerider Tom Leitner im Interview

Tom Leitner: "Skifahren ist mein Leben"

Grabenstätt - Er ist einer der besten deutschen Freerider und hat trotzdem nie an Bodenhaftung verloren: Ski-Ass Tom Leitner. Bei einem Hausbesuch erzählt er, wie es mit dem Sport weitergehen kann.Mehr...

Freeski: Ratgeber zu Modellen für die Haupteinsatzbereiche

So finden Sie den passenden Freeski

Es gibt sie in allen Längen, Breiten und Shapes: Die Auswahl an Freeskis ist enorm. Damit Sie den Überblick behalten, stellen wir einige Modelle für die vier Haupteinsatzbereiche vor.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.